Kompaktlehrgang beendet: Nun geht es auf den Platz

Der Schiedsrichterausschuss begrüßt fünf neue Schiedsrichter.

Nach 30 Regelfragen und einer Laufprüfung bei sommerlichen Temperaturen war es geschafft: Sechs neue Schiedsrichter haben ihre Anwärterprüfung am vergangenen Samstag in Emsdetten erfolgreich abgelegt. Fünf von ihnen werden im Kreis Steinfurt, einer im Nachbarkreis Tecklenburg künftig Spiele leiten. „Das war wohl der kleinste Anwärterlehrgang, den wir je hatten“, schmunzelt Lehrwart Jan Lohmann über den vergleichbar überschaubaren Teilnehmerkreis. „Dennoch wollen wir uns nicht beklagen: Wir sind in Anbetracht unseres Schiedsrichtermangels froh über jede und jeden, der Bock auf dieses Hobby hat.“ Zusammen mit Lehrwartkollege Max Mendrina leitete Lohmann vom 18.08. bis zum 20.08. durch die Theorie der 17 Fußballregeln. Der kleine Rahmen ermöglichte es, dass auf individuelle Nachfragen noch präziser eingegangen werden konnte. Am dritten Tag des Kompaktlehrgangs erfolgte die erfolgreiche Abschlussprüfung. „Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen und freuen uns darauf, die Neuen jetzt behutsam an die Praxis heranzuführen“, so Lohmann. Dies geschieht mithilfe von Spielbegleitungen durch erfahrene Schiedsrichterkollegen. Diese unterstützen in den ersten Spielen bei Fragen und geben erste wertvolle Tipps. So sollen Unsicherheiten behoben und den neuen Schiris der Druck von den Schultern genommen werden. Die Schiedsrichtervereinigung Steinfurt gratuliert allen Absolventen und sagt „Herzlich Willkommen im Team!“

Auf ihre ersten Spiele im Kreis freuen sich (v. l. n. r.): Leon Ziegler (Emsdetten 05), Niels Bertling (Ski Club Rheine), Finn Bertke (Kreis Tecklenburg), Torben Sieg (Borussia Emsdetten), Lehrwart Max Mendrina, Muzaffer Centikaya (Borghorster FC), Bernhard Post (FC Lau-Brechte) und Lehrwart Jan Lohmann.